Alaskan Malamute

Alaskan Malamute
Säugetiere sind Rudeltiere. Und in deinem Familien-"Rudel" musst du der Anführer sein. Wenn ein Mischling Sie nicht respektiert, wird er am Ende Sie besitzen und nicht umgekehrt. Eine strenge, aber liebevolle Erziehung sollte bereits im Welpenalter beginnen. Abgesehen davon ist ein gut erzogener Mal eine Freude, mit ihm zusammen zu sein - er ist verspielt, sanft, freundlich und kann gut mit Kindern umgehen. Eher untypisch für so große Hunde wie den Alaskan Malamute ist die Rasse doch sehr aktiv und dementsprechend hoch auch das Energielevel. Viel Auslauf, Bewegung, Spielen uns Sport sind also essentiell wenn Du Dich für einen Alaskan Malamute Welpen entscheidest. Außerdem sollte Dir bewusst sein, dass die Rasse haart. Aber keine Sorge, Denn mit der richtigen Pfelge und einer Fellbürste werden Dir die vielen Haare keine Probleme bereiten. Du bist Dir immer noch unsicher, ob die Rasse zu Dir passt? Dann haben wir hier einen kleinen Bonus: Du hast Kinder? Perfekt! Denn die Rasse ist dafür bekannt, kinderfreundlich zu sein. Die durchscnittliche Lebenserwartung des Alaskan Malamute's entspricht ca. 12 Jahre.

Erkunde Alaskan Malamute-Züchter nach Bundesland

Erfahre mehr über das Leben als Hundeeltern

Du suchst einen Welpen von verantwortungsvollen Verkäufer, denen das Wohl der Hunde am Herzen liegt?

Jetzt Deinen Hund Finden

Du bist ein vernatwortungsvoller Züchter und achtest auf Gesundheit und Wohlbefinden Deiner Hunde? Du bist ein Züchter aus Leidenschaft?  

Als Züchter beitreten