Großspitz

Großspitz
Man geht davon aus, dass der deutsche Spitz von nordischen Hütehunden abstammt, die der gemeinsame Vorfahre von anderen Rassen wie dem Samojeden, dem finnischen und dem schwedischen Lapphund waren. [Es wird angenommen, dass sich diese nordischen Hunde im Mittelalter mit den Wikingern in ganz Nordeuropa und bis nach Großbritannien verbreiteten. Die frühesten Erwähnungen von Spitzhunden in der deutschen Literatur stammen aus dem Jahr 1450 n. Chr. Im Jahr 1750 schrieb Graf Eberhand zu Sayre Buffon in seiner Nationalen Geschichte der Vierbeiner, dass Spitzhunde die Vorfahren aller deutschen Rassen seien. Deutsche Spitzhunde wurden ursprünglich auf Bauernhöfen als Hüte- und Wachhunde gehalten. Im Laufe der Jahrhunderte wurden einige Linien für andere Aufgaben und schließlich als kleine Begleithunde gezüchtet. Der Großspitz ist eine Rasse die sich gerne bewegt und sich über Auslauf, Spielen und Training freut. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich dieser treue Begleiter besonders über ein Zuhause mit Garten freuen würde. Außerdem sollte Dir bewusst sein, dass die Rasse haart. Aber keine Sorge, Denn mit der richtigen Pfelge und einer Fellbürste werden Dir die vielen Haare keine Probleme bereiten. Du hast bereits etwas Erfahrung mit Hunden? Perfekt! Denn für diese Rasse ist es wichtig, gewisse Vorkenntnisse mitzubringen. Die durchscnittliche Lebenserwartung des Großspitz's entspricht ca. Jahre.

Erkunde Großspitz-Züchter nach Bundesland

Erfahre mehr über das Leben als Hundeeltern

Du suchst einen Welpen von verantwortungsvollen Verkäufer, denen das Wohl der Hunde am Herzen liegt?

Jetzt Deinen Hund Finden

Du bist ein vernatwortungsvoller Züchter und achtest auf Gesundheit und Wohlbefinden Deiner Hunde? Du bist ein Züchter aus Leidenschaft?  

Als Züchter beitreten