Erfahre mehr über

Berger de Brie (Briard)

Du wählst deinen Welpen, wir überprüfen die Züchter.

Steckbrief zum Berger de Brie (Briard)

Widerristhöhe
Hündinnen (56-64cm), Rüden (62-68cm)
Gewicht
Hündinnen (25-35kg), Rüden (30-40kg)
Lebenserwartung
10-12 Jahre
Charakter
Intelligent, Selbstbewusst, Loyal
Fell
Lang, dicht, gewellt, mit Unterwolle
Fellfarbe
Schwarz, Grau, Fauve (variierende Schattierungen von Creme bis Rot)
Preis (ab)
1200
Pflegeaufwand
PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Erziehbarkeit
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Bewegungsbedarf
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
assessment
Diese Informationen werden derzeit von Fachleuten überprüft. Solltest du einen Fehler entdecken, schicke bitte eine E-Mail an info[at]honestdog.de

Unsere Züchter

No items found.
weitere Züchter entdecken

Beschreibung

Der Berger de Brie, besser bekannt als Briard, ist eine mittelgroße bis große Hunderasse. Als Mitglied der FCI-Gruppe 1 sind sie klassische Hütehunde, geprägt durch eine außerordentliche Arbeitsbereitschaft und ein ausgeprägtes Territorialverhalten. Ihre Körper sind kräftig und gut proportioniert, mit langen, muskulösen Beinen und einem breiten, tiefen Brustkorb. Ein charakteristisches Merkmal des Briards ist sein langes, gewelltes Fell, das den ganzen Körper bedeckt. Auch die Augen sind oftmals von den Haaren verdeckt, was dem Hund einen besonders charmanten Blick verleiht. Trotz des langen Fells ist der Körperbau des Briards gut sichtbar: stark und athletisch. Bei den Briards wird nicht zwischen Leistungs- und Showlinien unterschieden. Die meisten Züchter legen großen Wert darauf, dass die Rasse sowohl körperlich als auch mental den Anforderungen eines Hütehundes gerecht wird.
Der Briard steckt so viel Loyalität, Liebe und Temperament in seinen massigen Körper, dass er oft als "Herz im Pelz" beschrieben wird. Das schneidige Aussehen dieser muskulösen Franzosen strahlt eine besondere Aura von gallischer Romantik und Eleganz aus. Der Berger de Brie (Briard) ist eine Rasse die sich gerne bewegt und sich über Auslauf, Spielen und Training freut. Du bist kein Fan von Hunderassen die viel haaren? Dann bist Du mit dem Berger de Brie (Briard) genau richtig aufgehoben! Der Berger de Brie (Briard) ist eine der Hunderassen die wenig haaren. Du hast bereits etwas Erfahrung mit Hunden? Perfekt! Denn für diese Rasse ist es wichtig, gewisse Vorkenntnisse mitzubringen. Die durchscnittliche Lebenserwartung des Berger de Brie (Briard)'s entspricht ca. 12 Jahre.
assessment
Diese Informationen werden derzeit von Fachleuten überprüft. Solltest du einen Fehler entdecken, schicke bitte eine E-Mail an info[at]honestdog.de
Wusstest Du, dass der Briard während des Ersten Weltkriegs als Sanitätshund eingesetzt wurde, um Verwundete auf dem Schlachtfeld zu suchen und zu bergen? Diese tapferen Hunde haben viele Menschenleben gerettet!

Empfohlene Züchter

De la Valleé d´Amour

Wir sind Seit 37 Jahren Briard-Besitzer und seit 22 Jahren Briard-Züchter. Die Gesundheit des Hundes und der Erhalt des Rassestandards sind uns wichtig. Unsere Hunde und Welpen leben im Familienverband mit uns.
HonestDog

Herkunft & Geschichte

Die Rasse des Berger de Brie hat ihren Ursprung in Frankreich, genauer gesagt in der Region Brie - daher der Name. Ihre Geschichte reicht weit zurück und sie ist eine der ältesten französischen Hunderassen. Es wird vermutet, dass sie bereits im 8. Jahrhundert existierte, doch schriftliche Aufzeichnungen datieren erst aus dem 14. Jahrhundert. Die Briards wurden ursprünglich zum Hüten und Bewachen von Schafherden eingesetzt. Erst im 19. Jahrhundert wurde der Briard offiziell als Rasse anerkannt. Zu dieser Zeit hatten sie bereits eine feste Stellung in der französischen Kultur und wurden von Bauern und Hirten hoch geschätzt. Auch in den beiden Weltkriegen wurden sie als Kuriere, zum Aufspüren von Verwundeten und zum Ziehen von Versorgungswagen eingesetzt. Heute sind Briards in vielen Ländern der Welt als liebevolle Familienhunde bekannt und beliebt.

Wesen & Character

Briards sind intelligente, selbstbewusste und loyale Hunde mit einem ausgeprägten Schutz- und Hüteinstinkt. Sie haben eine natürliche Neigung, ihre Familie und ihr Territorium zu bewachen, was sie zu guten Wachhunden macht. Trotz ihrer Größe und Stärke sind sie sehr sanft und liebenswürdig, besonders gegenüber ihrer Familie. Aufgrund ihres Erbes als Hütehunde sind Briards sehr aktiv und brauchen sowohl physische als auch geistige Auslastung. Sie lieben es, Aufgaben zu haben und fühlen sich am wohlsten, wenn sie arbeiten oder spielen können. Lange Spaziergänge, Wanderungen, Hundesportarten wie Agility oder Obedience sind ideal für diese Rasse. Briards sind bekannt für ihre Intelligenz und Lernfähigkeit. Sie sind sehr aufmerksam und können schnell neue Befehle und Tricks lernen. Ihre Eigenständigkeit kann manchmal als Sturheit interpretiert werden, aber mit Geduld und positiver Verstärkung können sie sehr gut trainiert werden. Diese Hunde sind in der Regel sehr menschenbezogen und genießen es, Teil der Familienaktivitäten zu sein. Sie sind freundlich und kommen gut mit Kindern aus. Sie sind auch in der Regel freundlich zu anderen Hunden und Haustieren, besonders wenn sie von klein auf daran gewöhnt sind. Obwohl Briards eine starke Bindung zu ihrer Familie aufbauen, können sie lernen, alleine zu bleiben, solange sie gut trainiert sind und ihre Bedürfnisse erfüllt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass sie als Hütehunde ein ausgeprägtes Jagd- und Beutefangverhalten haben können. Daher ist es wichtig, sie von Anfang an gut zu sozialisieren und ihnen beizubringen, wie sie ihre Instinkte kontrollieren können. Das Temperament des Briards kann von ruhig bis aktiv variieren, abhängig von der individuellen Persönlichkeit und dem Trainingsniveau des Hundes. Ein gut trainierter und ausgelasteter Briard ist in der Regel ein ruhiger und ausgeglichener Hund, der sowohl aktive Momente genießt als auch entspannt an der Seite seiner Familie liegen kann.
familienfreundlich
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
gut mit jungen Kindern
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
gut mit anderen Hunden
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Als Stadthund geeignet
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Pflegeaufwand
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Bewegungsbedarf
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Erziehbarkeit
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Wachsamkeit
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Offenheit gegenüber Fremden
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
Jagd- oder Hütemotivation
Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck Pfotenabdruck PfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruckPfotenabdruck
assessment
Diese Informationen werden derzeit von Fachleuten überprüft. Solltest du einen Fehler entdecken, schicke bitte eine E-Mail an info[at]honestdog.de

Gesundheit

Briards sind grundsätzlich robuste Hunde mit einer guten allgemeinen Gesundheit. Es gibt jedoch einige rassetypische Krankheiten, die bei Briards auftreten können. Hierzu zählen die Progressive Retinaatrophie (PRA), eine Augenkrankheit, die zur Erblindung führen kann, sowie die Hüftgelenksdysplasie (HD) und die Ellenbogendysplasie (ED), beides Erkrankungen der Gelenke, die zu Lahmheit und Arthritis führen können. Von besonderer Bedeutung ist auch die Angeborene Stationäre Nachtblindheit (CSNB), eine seltene Augenkrankheit, die zu einer verminderten Sehkraft bei Dunkelheit führt. Impfungen sind ein wichtiger Teil der Gesundheitsvorsorge für jeden Hund. Die Grundimmunisierung erfolgt bei Welpen ab einem Alter von 8 Wochen 2-3 mal im Abstand von 3-4 Wochen, bis sie 16 Wochen alt und erneut mit 15 Monaten sind. Danach werden die meisten Impfungen alle 1 bis 3 Jahre aufgefrischt. Die spezifischen Impfungen, die Dein Hund benötigt, können je nach Standort und Lebensstil variieren, aber in der Regel gehören dazu Impfungen gegen Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis, Tollwut, Tetanus und Zwingerhusten. Jedoch gibt es in Deutschland keine vorgeschriebene Impfpflicht für Hunde. Du solltest Dich mit einem Tierarzt beraten, um sicherzustellen, dass Dein Welpe den besten Impfschutz erhält. Es ist auch ratsam, regelmäßig gegen Parasiten wie Flöhe und Zecken vorzubeugen. Bei der Zucht von Briards wird großer Wert auf Gesundheit und Wesensfestigkeit gelegt. Züchter, die den hohen Standards eines Zuchtverbands folgen, führen in der Regel umfangreiche Gesundheitstests durch, um das Risiko von genetischen Krankheiten zu minimieren. Bei der Auswahl eines Welpen solltest Du immer darauf achten, dass der Züchter solche Tests durchführt und bereit ist, die Ergebnisse offen zu legen. 2. Ernährung und Pflege Briards haben einen aktiven Lebensstil und benötigen daher eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung. Hochwertiges Trocken- oder Nassfutter, das reich an Proteinen und gesunden Fetten ist, kann die Gesundheit und Vitalität Deines Briards unterstützen. Es ist wichtig, die Fütterungsmengen entsprechend dem Alter, der Größe, dem Gewicht und der Aktivitätsstufe Deines Hundes anzupassen. In Bezug auf die Pflege erfordert das lange, dichte Fell des Briards ein gewisses Maß an Aufwand. Es sollte mindestens einmal pro Woche gründlich gebürstet werden, um Verfilzungen und Hautprobleme zu vermeiden. Der Briard verfügt über eine dicke Unterwolle, die ihn sowohl vor Kälte als auch vor Hitze schützt. Er kommt also mit dem deutschen Klima sehr gut zurecht. Trotz ihrer dicken Unterwolle haaren Briards nur mäßig, besonders während der Wechselzeiten im Frühjahr und Herbst. 3. Haltung Der Briard ist ein aktiver und intelligenter Hund, der viel Beschäftigung und Auslastung benötigt. Daher ist er nicht unbedingt

Auf diese Tests solltest Du achten

Gesundheits- und Gentests bei Hunden sind wichtig, um genetische Erkrankungen zu identifizieren und gezielte Maßnahmen zu ergreifen, um die Verbreitung von Krankheiten zu minimieren.
demnächst

Bei HonestDog überprüfen wir die Qualität jedes Mitglieds und stellen sicher, dass seine Praktiken transparent sind.

Guten Züchtern liegt die Gesundheit und Sicherheit ihrer Hunde sehr am Herzen. Sie verfolgen das Ziel vitale, gesunde, schmerz- und leidensfreie Hunde zu züchten.

Mangelnde Transparenz führt zur Ausbeutung von Haustieren, unethischen Zuchtpraktiken und illegalem Handel. Gemeinsam können wir den unverantwortlichen Praktiken ein Ende setzen und allen Hunden das glückliche Leben geben, das sie verdienen

Unsere Mitglieder geben ihr Bestes, um sicherzustellen, dass ihre Welpen problemlos in Dein Zuhause einziehen können. Ziel ist es, dass die Welpen sich in ihrer neuen Umgebung glücklich und selbstsicher fühlen.

Was erwartet Dich?

Einen Hund zu besitzen, ist nicht nur ein Privileg, sondern auch eine Verantwortung. Wenn Du einen Hund in Dein Leben aufnehmen möchtest, musst Du Dir darüber im Klaren sein, welche Verpflichtung die Hundehaltung mit sich bringt.
Haltung
Ernäherung
Der Briard ist ein aktiver und intelligenter Hund, der viel Beschäftigung und Auslastung benötigt. Daher ist er nicht unbedingt als reiner Stadthund geeignet, es sei denn, er erhält genügend Auslauf und geistige Anregung. Briards sind sehr kinderfreundlich und können hervorragend in Familien mit Kindern gehalten werden, solange die Kinder den Hund respektieren und richtig mit ihm umgehen. Was andere Haustiere angeht, so können Briards, die früh sozialisiert wurden, in der Regel gut mit Katzen und anderen Tieren zusammenleben. Es ist jedoch immer wichtig, jede neue Tierbeziehung unter Aufsicht zu beginnen und sicherzustellen, dass alle Parteien sich wohlfühlen.
Erziehung & Training
Training
Briards sind intelligente Hunde, die gerne arbeiten und neue Dinge lernen. Daher ist das Training in der Regel eine Freude. Sie lieben es, Aufgaben zu haben und können von Natur aus gut apportieren und nach Gegenständen suchen. Aufgrund ihres Hütehunde-Erbes sind sie auch gut für Hundesportarten wie Agility, Obedience und Flyball geeignet. Es ist wichtig, von Anfang an konsequent zu sein und dem Briard klare Regeln zu vermitteln. Er sollte lernen, dass er nicht der Chef im Haus ist. Eine liebevolle, aber feste Hand ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg. Da Briards sehr intelligent sind, kann es vorkommen, dass sie versuchen, ihre Besitzer auszutricksen. Hier ist Geduld und Konsequenz gefragt. Briards sind sehr aktive Hunde, die viel geistige und körperliche Auslastung benötigen. Sie sind jedoch auch sehr anhänglich und menschenbezogen, daher sollte man darauf achten, sie nicht zu überfordern oder ständig in Aktion zu halten. Sie brauchen auch ihre Ruhezeiten, in denen sie einfach nur entspannen und "Hund sein" können. Eine gute Frustrationstoleranz und Impulskontrolle sind wichtige Eigenschaften, die ein Briard lernen sollte. Diese Fähigkeiten können helfen, problematisches Verhalten wie übermäßiges Bellen, Zerstören von Gegenständen oder unkontrolliertes Jagen zu vermeiden. Es ist auch hilfreich, dem Briard Alternativen anzubieten, um seine Energie und seinen Arbeitseifer auf positive Weise auszuleben.
Ernährung & Pflege
Ernäherung
Briards haben einen aktiven Lebensstil und benötigen daher eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung. Hochwertiges Trocken- oder Nassfutter, das reich an Proteinen und gesunden Fetten ist, kann die Gesundheit und Vitalität Deines Briards unterstützen. Es ist wichtig, die Fütterungsmengen entsprechend dem Alter, der Größe, dem Gewicht und der Aktivitätsstufe Deines Hundes anzupassen. In Bezug auf die Pflege erfordert das lange, dichte Fell des Briards ein gewisses Maß an Aufwand. Es sollte mindestens einmal pro Woche gründlich gebürstet werden, um Verfilzungen und Hautprobleme zu vermeiden. Der Briard verfügt über eine dicke Unterwolle, die ihn sowohl vor Kälte als auch vor Hitze schützt. Er kommt also mit dem deutschen Klima sehr gut zurecht. Trotz ihrer dicken Unterwolle haaren Briards nur mäßig, besonders während der Wechselzeiten im Frühjahr und Herbst.
assessment
Diese Informationen werden derzeit von Fachleuten überprüft. Solltest du einen Fehler entdecken, schicke bitte eine E-Mail an info[at]honestdog.de

Welcher Hund passt zu mir?

Wir helfen dir dabei, die richtige Entscheidung zu treffen. Beantworte jetzt die Fragen in unserem Quiz und finde heraus, welche Hunde am besten zu dir passen:
zum Quiz

Bist du ein  Züchter?

Wir würden gerne mit Ihnen über einen Beitritt zu unserer verantwortungsbewussten Züchter-Gemeinschaft sprechen. Wir führen nur qualitätsgeprüfte Züchter auf und helfen aufgeklärten potenziellen Hundebesitzern, direkt mit ihnen in Kontakt zu treten.
erfahre mehr

Bist du ein Tierheim?

Wir würden gerne mit Ihnen über einen Beitritt zu unserer Tierheim-Gemeinschaft sprechen. Wir bringen Sie mit gut ausgebildeten potenziellen Besitzern zusammen und helfen Ihnen dabei, ein tolles Zuhause für Ihre Hunde in Not zu finden.
erfahre mehr

Bin ich bereit für einen Hund?

erfahre mehr

So funktioniert’s

In drei einfachen Schritten zu Deinem Traumhund
Suche ein Welpen
Profilerstellung
Zuechter Bewerben
Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit Züchtern
Treffen mit Welpen
Begrüße Deinen Welpen zu Hause

Erkunde Berger de Brie (Briard)-Züchter nach Bundesland